"Bonus-Spiel" verloren: U19 unterliegt Bayern München

U19 von Fabian Zimmer

Eine verdiente 1:4-Niederlage gegen den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters musste die Mannschaft von Zlatan Bajramovic am Sonntag hinnehmen.

Vor stattlicher Kulisse, etwa 350 Zuschauer fanden den Weg ins GRENKE-Jugendstadion, erwischten die Münchner einen optimalen Start: Bright Akwo Arrey Mbi traf jeweils nach einer Ecke zur frühen Zweitore-Führung für den FCB (3./15.). Offensiv versuchten die Badener Nadelstiche zu setzten, hatten zwischenzweitlich die Chance zum Ausgleich. Kämpferisch stark präsentierten sich die Blau-Weißen im ersten Durchgang trotz Rückstand, die Vorentscheidung fiel dann kurz nach Wiederbeginn: Johansson und Zirkzee stellten innerhalb von fünf Minuten mit ihren Treffern auf 0:4, dem KSC gelang durch Dejan Galjen in der Schlussphase der Anschlusstreffer (79.), kurze Zeit später verpasste Thomas Meier vom Punkt aus weitere Ergebniskorrektur.

U19-Trainer Bajramovic nach der Partie: "Das Ergebnis geht - auch in der Höhe - in Ordnung für Bayern. Es muss schon vieles zusammenlaufen, um gegen diesen Gegner etwas mitzunehmen. Ich freue mich für meine Truppe, dass sie sich für ihren Aufwand und ihre Laufbereitschaft mit einem Tor belohnt hat."

Zum Jahresabschluss empfängt die Wildpark-Auswahl am Samstag, den 07.12.19 (13:00 Uhr / GRENKE-Jugendstadion) die SpVgg Greuther Fürth.


Match
Center
2:1